Leipzig Memories

In Form eines Chanukka-Kalenders werden hier täglich bis Erew Chanukka 5782 am 28. November 2021 Menschen und Orte jüdischen Lebens in 26 Kurzporträts vorgestellt und die Geschichten hinter heute noch sichtbaren, aber auch ausgelöschten oder ins Exil führenden Spuren deren Existenz in der Stadt erzählt. 

 

Leipzig hatte vor dem Nationalsozialismus eine der größten und pulsierendsten jüdischen Gemeinden Deutschlands und ist heute wieder Heimat der größten jüdischen Gemeinde Sachsens sowie zahlreicher Akteur:innen und Initiativen im Kontext von jüdischer Kultur, Kunst, Zeitgeschichte und Erinnerungskultur, die jeweils mit einer Memory-Geschichte verknüpft werden.

 

Ein Projekt von Netzwerk Jüdisches Leben e. V., gefördert vom Kulturamt der Stadt Leipzig















 

 

 

 

 

 

 

 

TAG 23

PAST

Alice Seiffert

PRESENT

  Bildungsverein Parcours